Clever pendeln

Clevere Pendler reisen entspannter. Mit folgenden Tipps erhöhen Sie Ihre Chancen, in den Hauptverkehrszeiten freie Sitzplätze in der S-Bahn zu finden.

Loading

1. Tipp: Steigen Sie schnell aus und ein.

Je kürzer die S-Bahn an einer Station hält, desto pünktlicher ist sie. Begeben Sie sich deshalb schon frühzeitig zum Ausgang und steigen Sie rasch aus. Lassen Sie beim Einsteigen die Türen grosszügig frei, damit die anderen Reisenden schneller aussteigen können.

2. Tipp: Verteilen Sie sich auf dem Perron.

Um beim Eingang grosse Menschentrauben vor der Türe zu vermeiden, begeben Sie sich bereits vor der Einfahrt Ihrer S-Bahn in die weniger belegten Sektoren. Beachten Sie dazu die Sektorangaben von A bis D.

3. Tipp: Benutzen Sie die Zusatzzüge.

Auf einigen S-Bahn-Strecken bieten wir zur Hauptverkehrszeit S-Bahn-Zusatzzüge an. Dort finden Sie in der Regel freie Sitzplätze. Nutzen Sie, wenn möglich, diese Alternativen; die Fahrpläne dazu finden Sie im Clever-Pendeln-Fahrplan (PDF, 1.1 MB). Die Zusatzzüge sind mit einem S ohne Liniennummer gekennzeichnet.

4. Tipp: Bleiben Sie nicht auf Einstiegsplattformen und Treppen stehen oder sitzen.

Das Einsteigen funktioniert viel schneller und reibungsloser, wenn Sie gleich ins Wageninnere weitergehen und nicht auf der Einstiegsplattform oder auf den Treppen stehen oder sitzen bleiben. Die Sitze im Wageninnern haben Griffe, an denen Sie sich festhalten können.

5. Tipp: Benutzen Sie Zeitungssammler und Abfalleimer.

Tragen Sie zur Verbesserung des Fahrkomforts bei: Lassen Sie Zeitungen und Abfälle nicht im Wageninnern liegen, sondern legen Sie Ihre Zeitungen in die grossen Zeitungssammler und entsorgen Sie Abfälle in den grossen Abfallkübeln bei der Einstiegsplattform. Danke.

6. Tipp: Lassen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt am Bahnhof oder im Zug.

Gelegenheit macht bekanntlich Diebe. Geben Sie Langfingern keine Chance und behalten Sie Ihre Wertgegenstände und Gepäckstücke immer im Auge.

7. Tipp: Der Sicherheitsdienst – für Sicherheit und Ordnung auf der Schiene

Die Mitarbeitenden des Sicherheitsdienstes sind Tag und Nacht für Sie im Einsatz. An den Bahnhöfen und in den Zügen stehen sie Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und sorgen für Präsenz und Sicherheit. Auffällige Fahrgäste werden vom Sicherheitsdienst an die Verhaltensregeln in den Fahrzeugen bzw. auf den Bahnhöfen erinnert. Mutwillige Beschädigungen oder Aggressionen im Zug beeinträchtigen den Reisekomfort und werden konsequent geahndet. Werden Sie selbst Zeuge eines Vorfalls, bleiben Sie ruhig und benachrichtigen Sie gegebenenfalls die SBB Police unter 0800 117 117.
Mehr Informationen zum sicheren Reisen finden Sie hier.

Alle Informationen und Tipps, wie Sie beim Pendeln Zeit, Kosten und Nerven sparen, finden Sie unter www.sbb.ch/cleverpendeln.