Coronavirus: Angebotsreduktion im ZVV-Gebiet

Das öffentliche Verkehrsangebot im ZVV wurde aufgrund der ausserordentlichen Lage reduziert. Ein Grundangebot stellt sicher, dass die Fahrgäste auch in dieser Zeit auf funktionierende Reiseketten zählen können. Gleichzeitig bleibt der Schutz der Fahrgäste und der Mitarbeitenden ein vordringliches Ziel. Der Übergangsfahrplan gilt bis mindestens zum 26. April 2020. Der ZVV-Online-Fahrplan wird laufend aktualisiert.

Nach dem Ausruf der ausserordentlichen Lage für die gesamte Schweiz haben die Systemführer der öV-Branche SBB und PostAuto in Absprache mit dem Bundesamt für Verkehr eine Angebotsreduktion beschlossen. Grund dafür sind ein Nachfrageeinbruch sowie mögliche Personalengpässe bei Transportunternehmen. Auch im ZVV wurde das öV-Angebot reduziert.

Empfehlungen für die Fahrgäste

Gerade während der ersten Tage nach einer Umstellung muss noch mit Anlaufschwierigkeiten gerechnet werden, weil sich der öffentliche Verkehr erst im reduzierten Takt einpendeln muss. Wir bitten Sie diesbezüglich um Verständnis.

Weitere Informationen zum Coronavirus:

S-Bahn-Netz: Mehrstufiger Angebotsabbau

  • Die meisten Züge, die nur zu den Hauptverkehrszeiten fahren, fallen aus. Dies betrifft konkret die Linien S20, S21, S23 sowie Zusatzzüge zwischen Winterthur und Schaffhausen.
  • Die S19 und die S42 entfallen komplett.
  • Die S-Bahn zwischen Winterthur und Wil fährt nur noch im Stundentakt. An Werktagen fährt die S12, in den Abendrandzeiten und am Wochenende die S35.
  • Der genaue Umsetzungszeitpunkt weiterer allfälliger Reduktionen beim S-Bahn-Angebot ist noch nicht festgelegt.
  • Die Arbeiten zwischen SBB und ZVV laufen auf Hochtouren, damit ein kundenorientiertes, sinnvolles Angebot mit möglichst unversehrten Reiseketten betrieben werden kann.

Sihltal Zürich Uetliberg Bahn

  • Die S4 zwischen Zürich HB und Sihlwald verkehrt durchgängig im 20-Minuten-Takt.
  • Die S10 fährt nur noch zwischen Zürich HB und Ringlikon und zwar in einem 30-Minuten-Takt. Nicht mehr bedient wird die Station Uetliberg. In der Hauptverkehrszeit verkehren zweimal pro Stunde Züge zwischen Zürich HB und Triemli.
  • Informationen zum angepassten Angebot der SZU

Regionale Buslinien

Die Ausdünnungskonzepte für die Buslinien sind je nach Region unterschiedlich ausgestaltet. Die Anzahl Abfahrten reduzieren sich aber praktisch in allen Teilen des ZVV-Gebiets. Wo sich zwei Buslinien zu einem grossen Teil auf der gleichen Strecke überlagern, kann es sein, dass die eine Linie gestrichen wird. Die Grundversorgung ist weiterhin gesichert und die Anschlüsse an die übergeordnete S-Bahn werden in den meisten Fällen sichergestellt.

Stadt Zürich

  • Von Montag bis Freitag fahren alle Tram- und die meisten Buslinien von 6 bis 22.30 Uhr im 10-Minuten-Takt. In den Randzeiten gilt unverändert der 15-Minuten-Takt. Samstag und Sonntag gilt mehrheitlich der Sonntagsfahrplan.
  • Die Tramlinie 11 verkehrt in den Stosszeiten im 5-Minuten-Takt.
  • Der Betrieb der Pollybahn ist eingestellt.
  • Informationen zum angepassten Angebot der VBZ

Winterthur

Zürichsee

ZVV-Nachtnetz

  • Das gesamte ZVV-Nachtnetz ist per sofort und bis auf Weiteres eingestellt.

Ziele der Fahrplanreduktion

Der Kanton Zürich unterstützt das Ziel des Bundes, den öffentlichen Verkehr möglichst lange aufrechtzuerhalten. Die Reduktion des Angebots erfolgt schweizweit koordiniert. Die Anpassungen im Grossraum Zürich wurden von den Verkehrsunternehmen in enger Absprache mit dem ZVV vorgenommen. Übergeordnet wurden bei der Anpassung die folgenden Ziele verfolgt:

  • Aufrechterhaltung des Grundangebots, inkl. erste und letzte Kurse.
  • Weiterhin funktionierende Reiseketten, sprich gute Abstimmung der Anschlüsse, ohne dass grössere Fahrgastansammlungen entstehen.
  • Die Vorgabe des Social Distancing kann, wo möglich, eingehalten werden.
  • Linien zu Spitälern und weiteren Grundversorgungseinrichtungen (Verteilzentren etc.) haben Priorität.