Jahresabonnemente

Persönliche ZVV-Jahresabonnemente, die am 10. Mai 2020 gültig sind, werden einmalig und automatisch um 15 Tage verlängert. Mit dieser Entschädigungslösung, die in der gesamten Schweiz umgesetzt wird, möchte sich der ZVV bei seiner Stammkundschaft erkenntlich zeigen.

Mit dem Ausruf der «ausserordentlichen Lage» hat der Bund auch die Empfehlung ausgesprochen, auf Fahrten im öffentlichen Verkehr wenn immer möglich zu verzichten. Viele Inhaberinnen und Inhaber eines ZVV-Abos konnten dieses somit nicht mehr wie gewohnt nutzen. Ab dem 11. Mai fahren die öffentlichen Verkehrsmittel im ZVV mehrheitlich wieder nach dem regulären Fahrplan und die neuen Verhaltensempfehlungen des Bundes machen das Reisen wieder möglichst sicher.

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur Entschädigungslösung für Jahresabonnenten im ZVV.

Wie sieht die Entschädigung genau aus?

Alle persönlichen ZVV-Jahresabos, die am 10. Mai 2020 gültig sind, werden einmalig und automatisch um 15 Tage verlängert. Es ist kein Gang zum Schalter notwendig. Die Abonnentinnen und Abonnenten werden diesbezüglich direkt vom ZVV per E-Mail oder SMS informiert.

Wann werden die ZVV-Jahresabos verlängert?

Aufgrund der Datenmenge nimmt diese automatische Verlängerung ein paar Tage in Anspruch. Zuerst werden die Abonnemente verlängert, die als erstes ablaufen. Bis Mitte Mai sollten alle betreffenden ZVV-Jahresabos verlängert sein.

Wie kann ich sehen bzw. sichergehen, dass mein Jahresabo verlängert wurde?

Das neue Ablaufdatum ist im ZVV-Kundenkonto oder unter www.swisspass.ch ersichtlich. Um zu prüfen, ob die 15 Tage angerechnet wurden, kann das neu angezeigte Ablaufdatum mit dem ursprünglichen Ablaufdatum auf dem Kaufbeleg im Kundenkonto abgeglichen werden. Der neue letzte Gültigkeitstag kann mit dem SwissPass auch am Automaten eingesehen werden.

Ich habe ein übertragbares ZVV-Jahresabo. Werde ich auch entschädigt?

Hier ist eine automatische Verlängerung nicht möglich, da die Abos auf Papier ausgestellt sind. Der Käufer oder die Käuferin erhält aber einen Railbon mit einer Gutschrift von 4 Prozent für den Kauf eines Folgeabos (dieser Wert entspricht umgerechnet einer Verlängerung von 15 Tagen). Der Railbon kann am Schalter oder bei ZVV-Contact eingelöst werden.

Ich habe ein Z-Pass-Jahresabo. Werde ich auch entschädigt?

Die Z-Pass-Jahresabos werden automatisch um 15 Tage verlängert, wenn sie am 10. Mai 2020 gültig sind. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wie steht es mit den ZVV-BonusPässen und Z-BonusPässen?

Hier erfolgt die Entschädigung direkt an die Unternehmen. Dabei wird der Wert von 15 Tagen des durchschnittlichen Jahresabo-Preises rückvergütet. Bitte wenden Sie sich für genauere Informationen an Ihren Arbeitgeber.

Kann die Abo-Verlängerung auf ein anderes Abo übertragen werden?

Nein, die Verlängerung wird ausschliesslich auf dem am 10. Mai 2020 gültigen Jahresabo vorgenommen.

Können die 15 Abo-Tage auf eine andere Person überschrieben werden?

Nein, die Verlängerung ist persönlich, gehört dem Abo-Inhaber oder -Inhaberin und ist nicht übertragbar.
Eine Auszahlung der 15-tägigen Verlängerung oder eine Abgabe eines Gutscheins im Wert der 15 Tage ist ausgeschlossen.

Kundendienst

Falls Ihre Frage hier nicht beantwortet wird, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst ZVV-Contact. Dieser ist erreichbar per Mail an contact@zvv.ch oder per Telefon unter 0848 988 988 (täglich von 6–22 Uhr).