25 Jahre ZVV

Medienmitteilung vom 24.03.2015 – Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) und die Schweizerischen Bundesbahnen SBB gratulieren allen Zürcherinnen und Zürchern zum 25. Geburtstag des ZVV und der Zürcher S-Bahn. Sie sind als Stimmbürger, Fahrgäste oder Steuerzahler verantwortlich für die Gründung und den Erfolg des öffentlichen Verkehrssystems im Kanton Zürich. Franz Kagerbauer, Direktor des ZVV, und Jeannine Pilloud, Leiterin SBB Personenverkehr, enthüllten heute das Jubiläumslogo und laden die Bevölkerung unter anderem zu einem ZVV-Gratistag am Sonntag, 31. Mai 2015, ein.

Die Grundlage für das heutige Verkehrsangebot des ZVV legten die Zürcher Stimmberechtigten bereits im Jahr 1981 mit einem Ja zur S-Bahn und 1988 mit dem Ja zum Zürcher Verkehrsverbund. Am 27. Mai 1990 fuhren dann die ersten Zürcher S-Bahnen, die von den SBB betrieben werden, in die neu ausgebauten Bahnhöfe Stadelhofen oder Hardbrücke ein. Seither investierte der Kanton Zürich, zusammen mit dem Bund, weiter in grossem Umfang in das öffentliche Verkehrsnetz des ZVV, beispielsweise in die Glattalbahn, das Tram Zürich West, die Teilergänzungen der S-Bahn oder die Durchmesserlinie.

Ein Grund zum Feiern für alle

Zur erfolgreichen Entwicklung des öffentlichen Verkehrs haben viele beigetragen: Die Mitarbeitenden der Verkehrsunternehmen, die Politiker und Behörden von Gemeinden, Kanton und Bund, die zahlreichen Fahrgäste und letztlich alle Zürcherinnen und Zürcher, die den öffentlichen Verkehr als Steuerzahlende unterstützen. Die Glückwünsche zum Jubiläum gebühren daher allen. Aus diesem Grund lautet das Jubiläumsmotto «Wir gratulieren uns allen zu 25 Jahren ZVV». Franz Kagerbauer, Direktor ZVV, und Jeannine Pilloud, Leitern SBB Personenverkehr, enthüllten heute das Jubiläumslogo, das ab jetzt unter anderem eine silberne S-Bahn-Lokomotive, ein Tram der VBZ, mehrere Busse der Verkehrsunternehmen im Verbund und auch ein Limmatschiff ziert.

ZVV-Gratistag: Freie Fahrt für alle…

Als Geschenk an die Bevölkerung kann am Sonntag, 31. Mai 2015 das gesamte Verkehrsan-gebot innerhalb des ZVV gratis benutzt werden. Auch der Nachtzuschlag muss dank des Engagements der Zürcher Kantonalbank als Partnerin des Nachtnetzes in der Nacht auf Sonntag nicht gelöst werden. Für Fahrten aus dem ZVV hinaus in die umliegenden Kantone braucht es ein gültiges Anschlussticket bzw. ein Ticket des Fernverkehrs ab dem letzten Halt innerhalb des ZVV. Reisende von ausserhalb des ZVV brauchen ein Ticket bis zum ersten Halt ihres Verkehrsmittels im ZVV.

Die Verkehrsunternehmen im ZVV verstärken am Gratistag ihr Angebot und fahren in der Regel wie an einem Samstag, punktuell noch häufiger. Der konkrete Fahrplan für den Gratistag ist auf www.zvv.ch oder auch in der ZVV-App ersichtlich.

…und eine Verfolgungsjagd

Zusätzlich zur kostenlosen Benützung des öffentlichen Verkehrs können die Fahrgäste am Gratistag an einer Verfolgungsjagd teilnehmen. Die Jubiläums-App «25 Jahre ZVV» für Smartphones zeigt per GPS die Standorte von mehreren «Mister Z» an, die auf dem Netz des ZVV unterwegs sind. Wer einen Mister Z erwischt, kann mit der App einen Code scannen und an einer Verlosung teilnehmen. Die App ist ab sofort für iOS und Android erhältlich und beinhaltet zusätzlich eine Funktion für Gratulationsfotos für den ZVV.

25 Wochen Dankeschön für Abonnentinnen und Abonnenten

Als besonderes Dankeschön haben alle Abonnenten ab dem 14. April jede Woche die Möglichkeit, einen von 250 attraktiven Preisen von Freizeit- und Ausflugspartnern des ZVV zu gewinnen. Notwendig ist eine einmalige Registrierung mit einem Kundenkonto auf der neuen Webseite des ZVV.

Die SBB zum Anfassen in der Serviceanlage Oberwinterthur

Am Samstag, 13. Juni 2015, lädt die SBB zu einem Blick hinter die Kulissen in der Unterhaltsanlage Oberwinterthur ein. Die Besucher erhalten einen Einblick in Abläufe und Arbeiten, die täglich im Verborgenen geschehen, aber unerlässlich sind für den reibungslosen Be-trieb des grössten S-Bahn-Systems der Schweiz. Die Anreise erfolgt direkt mit der S7, die bis zum Festareal verlängert wird.

Gemeinsam in die Zukunft

Der öffentliche Verkehr bleibt ein unverzichtbarer Motor und Standortvorteil des Kantons Zürich. Er ermöglicht Mobilität und leistet einen Beitrag zur Erreichung klimapolitischer Ziele. In den nächsten Jahren stehen markante Angebotsausbauten im ZVV an, deren Planung vor vielen Jahren begonnen hatte. Damit der öffentliche Verkehr in Zürich auch in Zukunft leistungsfähig bleibt, braucht es eine klare Strategie und vorausschauende Planung sowie Rückhalt in Politik und Bevölkerung. Der ZVV setzt sich auch in Zukunft zusammen mit den Verkehrsunternehmen SBB, PostAuto, Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ), Verkehrsbetriebe Glattal (VBG), Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland (VZO), Stadtbus Winterthur, Sihltal Zürich Uetliberg Bahn (SZU) und Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) dafür ein, dass der Kanton Zürich in Bewegung bleibt.

Alle Informationen zum Jubiläum auf www.zvv.ch/25 oder www.sbb.ch/25.

Download

Medienmitteilung als PDF (114 KB)