Fahrplanwechsel: ZVV-Nachtnetz stellt als Erstes um

Medienmitteilung vom 10.12.2015 – In der Nacht auf den kommenden Sonntag, 13. Dezember 2015, geht der umfangreichste Fahrplanwechsel in der Geschichte des Zürcher Verkehrsverbunds (ZVV) über die Bühne. Die S-Bahn- und Buslinien des Nachtnetzes sind die ersten, die nach dem neuen Fahrplan und somit teilweise auf neuen Routen verkehren. Der ZVV empfiehlt allen Fahrgästen und insbesondere denjenigen des Nachtnetzes, ihre Verbindungen und Abfahrtszeiten frühzeitig zu überprüfen.

Am Samstagabend, 12. Dezember, verkehren die Fahrzeuge bis Betriebsschluss noch nach dem alten Fahrplan. Mit den ersten Fahrten der Nachtnetz-Linien ab etwa 01.00 Uhr setzt dann der neue Fahrplan ein. Mit ihm gelten auch neue Abfahrtszeiten und die veränderten Linienführungen. Alle Nachtbusse und Nacht-S-Bahnen sind mit einem «N» speziell gekennzeichnet. Am Sonntagmorgen vollzieht dann auch das reguläre öV-Angebot den Wechsel zum neuen Fahrplan.

Aufgepasst im Nachtnetz: Neue Linienführungen und Fahrpläne

Im Verhältnis zum gesamten Fahrplanwechsel sind die Änderungen im Nachtnetz zwar überschaubar. Allerdings erfordern insbesondere die neuen Linienführungen der SN5 und der SN9 die Aufmerksamkeit der Fahrgäste. So fährt man am Samstag beispielsweise noch mit der S5 aus dem Unterland nach Zürich. Für die Rückfahrt auf dem Nachtnetz setzt man sich neu aber in die SN9, die ausserdem 6 Minuten später in Zürich abfährt, da der neue Fahrplan dann bereits eingesetzt hat. Die veränderten Linienführungen wirken sich zudem auf die Fahrpläne mehrerer Nachtbuslinien aus. Es lohnt sich, die Verbindungen frühzeitig auf www.zvv.ch oder in der ZVV-App zu überprüfen.

Der Nachtzuschlag muss auch in der Nacht des Fahrplanwechsels gelöst werden. Dank der neuen, kostenlosen ZVV-Ticket-App ist der Kauf schnell und rechtzeitig vor dem Einsteigen möglich. Inhaber eines Jugendpakets der Zürcher Kantonalbank profitieren vom «ZKB Nachtschwärmer». Dieser kann per SMS («ZKBNZ» an die Zielnummer 988) bezogen werden. Das ZVV-Nachtnetz wird seit Beginn von der Zürcher Kantonalbank unterstützt.

Grosser Wechsel am Sonntagmorgen

Der Fahrplanwechsel vom 13. Dezember 2015 ist der umfangreichste und anspruchsvollste seit der Gründung des ZVV. Durch den Ausbau des Angebotes im Rahmen der 4. Teilergänzungen der Zürcher S-Bahn und der Inbetriebnahme der Durchmesserlinie werden mit der S19 und S21 zwei neue S-Bahn-Linien eingeführt. Zudem werden zahlreiche andere Linien neu geführt. Diese Änderungen wirken sich auch auf das Busnetz im ZVV aus; an über 150 Linien wurden die Linienführung oder die Abfahrtszeiten angepasst, damit zuverlässige und sichere Anschlüsse an die S-Bahn gewährleistet werden können. All diese Änderungen bringen für die meisten Fahrgäste eine Umstellung ihrer Reisegewohnheiten mit sich.

Informationen und Auskünfte im Internet und im Kundencenter

Über alle Anpassungen ab dem 13. Dezember gibt der Online-Fahrplan des ZVV Auskunft. Fragen können an das Kundencenter ZVV-Contact (Tel. 0848 988 988) oder an das SBB-Kundencenter gerichtet werden. Auch die Mitarbeitenden aller Verkaufs- und Beratungsstellen im ZVV stehen für Auskünfte zur Verfügung. Aufgrund der vielen Veränderungen ist bisweilen mit Wartezeiten zu rechnen. Es wird daher allen Fahrgästen empfohlen, sich frühzeitig über die individuellen Verbindungen zu informieren. 

Downloads

Medienmitteilung als PDF (190 KB)