Geschäftsjahr 2014: Tarifverbund Z-Pass ist gut unterwegs

Medienmitteilung vom 15.07.2015 – Im zweiten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,7 Millionen Einzeltickets verkauft. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 3,2 Prozent. Das Z-Pass-Angebot wird von den Fahrgästen rege genutzt. Der gesamte Verkehrsertrag 2014 liegt bei rund 192 Millionen Franken.

Der Z-Pass hat sich als Ticket für Reisen über die Verbundgrenzen etabliert: Im Ge-schäftsjahr 2014 verzeichnet der Z-Pass wiederum mehr Abo-Kundinnen und -Kunden als im Vorjahr. Gesamthaft wurden in allen vier Korridoren knapp 21 000 Z-Pass-Jahresabonnemente und fast 135 000 Monatsabonnemente verkauft (inklusive Z-BonusPass). Die Zunahme beträgt 3,2 Prozent. Der Verkehrsertrag aus dem Abonnementverkauf stieg auf 72,6 Millionen Franken an.

Per Fahrplanwechsel Dezember 2014 wurden die March-Zonen (Gebiet um Lachen, Siebnen-Wangen bis Reichenburg) in den Tarifverbund OSTWIND integriert. Z-Pass-Kundinnen und -Kunden benötigen deshalb neu einen Z-Pass OSTWIND-ZVV und nicht mehr wie bis anhin Schwyz/Zug-ZVV.

Download

Medienmitteilung als PDF (72 KB)
Geschäftsbericht Z-Pass 2014 (PDF, 1 MB)