Eröffnung Tramverbindung Hardbrücke

Medienmitteilung vom 08.12.2017 – Nach rund zweieinhalbjähriger Bauzeit eröffnen Stadt und Kanton Zürich am 8. Dezember 2017 die Tramverbindung Hardbrücke. Pünktlich zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 nimmt das erste Tram auf der vom Hardplatz über die Hardbrücke bis Hardturm verlängerten Linie 8 seinen Kursbetrieb auf. Die neue Strecke bindet den stark frequentierten Bahnhof Zürich Hardbrücke optimal ans Zürcher Tramnetz an und schafft eine direkte Verbindung zwischen Zürich-West und dem Stadtzentrum. Am 9. Dezember 2017 findet auf dem Hardplatz Ost von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr ein Einweihungsfest für die breite Öffentlichkeit statt.

Nach einer erfolgreichen Testphase kann die Tramverbindung Hardbrücke wie geplant in Betrieb genommen werden. Die Vollendung des mit einem Gesamtkredit von 130 Millionen Franken veranschlagten Bauwerks kommt einem Jahrzehntereignis gleich und stellt ein zentrales Element in der Netzentwicklungsstrategie der VBZ dar. Das Grossprojekt wartet denn auch mit eindrücklichen Zahlen und Fakten auf: So wurden ca. 1‘550 Tonnen Stahl, 4,7 Kilometer Tramschienen und rund 4‘500 m3 Beton verbaut.

Vorteile und Linienführung der neuen Verbindung

Dank der neuen Linienführung profitieren die Fahrgäste von durchdachten Anschlussmöglichkeiten an verschiedenen Bahnhöfen innerhalb der Stadt und gelangen ohne Umsteigen an einige der wichtigsten Plätze von Zürich. Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Direkter Anschluss für Anwohner und Beschäftigte am Bahnhof Zürich Hardbrücke von der S-Bahn ans Tramnetz
  • Neue direkte Linie vom Paradeplatz via Stauffacher und Hardbrücke ins Hardturm-Quartier
  • Verbindung der Kultur- und Unterhaltungsangebote der beiden Kreise 4 und 5
  • Entlastung des Tramnetzes in der Innenstadt, das vor allem während der Stosszeiten oft an seine Kapazitätsgrenzen stösst

Die verlängerte Tramlinie 8 fährt eine veränderte Strecke und bedient neu ab Hardplatz über einen Teil der Hardbrücke den gleichnamigen Bahnhof. Über die Pfingstweidrampe führt die Linie an Schiffbau und Escher-Wyss-Platz vorbei und endet an der Haltestelle Hardturm.

Optimale Anbindung an den Bahnhof Zürich Hardbrücke

Aufgrund der dynamischen Siedlungsentwicklung in Zürich West und des zunehmenden Pendlerverkehrs wird sich das Fahrgastaufkommen im Bahnhof von heute 55 000 Personen pro Tag langfristig auf 80 000 bis 90 000 Personen erhöhen. Die Bauphase auf der Hardbrücke wurde daher genutzt, um auch den Umsteigeknoten Bahnhof Zürich Hardbrücke attraktiver zu gestalten. Neu sorgen zwei zusätzliche Plattformen mit Treppenabgängen zum Mittelperron des SBB-Bahnhofs für einen verbesserten Personenfluss und unterstützen die Verteilung der Fahrgäste. Die SBB haben ausserdem auf dem Mittelperron mehr Platz geschaffen und das Dach Richtung Zürich HB verlängert. Mit dem erhöhten Perron ist ein stufenfreies Ein- und Aussteigen möglich. Die zwei silberfarbenen Kuben sorgen mit den überdachten Tram- und Bushaltestellen für ein wettersicheres Umsteigen zu und von den S-Bahnen. Auch an der kombinierten Tram- und Bushaltestelle erlaubt das grosszügige Dach ein bequemes Umsteigen im Trockenen in das Tram der Linie 8 und in die Busse. 

Gleich viele Fahrspuren wie vorher

Für den motorisierten Individualverkehr verbleiben auf der Hardbrücke dank kombinierter Bus- und Tramspuren gleich viele Fahrspuren wie vorher. Die neue Pfingstweidrampe ist dem Tram sowie dem Fuss- und Veloverkehr vorbehalten. Die Ein- und Ausfahrt für den motorisierten Individualverkehr führt über die Geroldrampe. Auf der Brücke bestehen breite, vom motorisierten Verkehr abgetrennte und beleuchtete kombinierte Geh- und Radwege.

Aufwertung Hardplatz

Der Hardplatz bietet sich als Quartiertreffpunkt an. Die Stadt hat die Chance ergriffen, den ganzen Platz neu zu gestalten – künftig werden auf der Ostseite Bäume an heissen Sommertagen Schatten spenden. Die Haltestellen sind neu behindertengerecht ausgestattet. Fahrgäste und Passanten profitieren von einer ausgebauten Infrastruktur mit Einkaufsmöglichkeiten, einem Kaffee und einer WC-Anlage unter der Brücke.

Das Einweihungsfest

Für die Öffentlichkeit wird die neue Tramverbindung am 9. Dezember von 10.00 bis 20.00 Uhr mit einem Fest auf dem Hardplatz gebührend gefeiert. Das detaillierte Programm des Einweihungsfests ist unter www.vbz.ch/8 zu entnehmen.

Ein Projekt von Stadt und Kanton Zürich

Die Tramverbindung Hardbrücke ist ein wichtiges und zentrales Element in der Netzentwicklungsstrategie der Verkehrsbetriebe Zürich und der Strategie «Stadtverkehr 2025». Die Umsetzung der Tramverbindung Hardbrücke erfolgte in enger Zusammenarbeit zwischen Vertretern des Zürcher Verkehrsverbundes (ZVV), der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), dem Tiefbauamt (TAZ) und der Dienstabteilung Verkehr (DAV) der Stadt Zürich sowie den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ). 

Bilder und weitere Informationen unter: vbzonline.ch

 

Download

Eröffnung Tramverbindung Hardbrücke (PDF, 304 KB)