Medienmitteilungen

Loading

Medienmitteilung vom 22. November 2022

Fahrplanwechsel im ZVV: Betriebsstart der Limmattalbahn

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 11. Dezember 2022, erfolgt mit dem Betriebsstart der Limmattalbahn ein grosser Angebotsausbau im Limmattal. Zudem bringt der diesjährige Fahrplanwechsel mehr Verbindungen auf diversen S-Bahn-Linien zu Randzeiten und punktuelle Ausbauten des Busangebotes. Sämtliche neuen Abfahrtszeiten im ZVV sind im Online-Fahrplan oder in der ZVV-App abrufbar.

Nach knapp 13 Jahren Planung und Bau nimmt am 11. Dezember 2022 die neue Limmattalbahn den Betrieb auf der vollständigen Strecke auf. Als neue Stadtbahn-Linie 20 wird sie Zürich-Altstetten mit Killwangen-Spreitenbach im Viertelstundentakt verbinden. Dies führt auch zu einem Ausbau des Busangebotes im Limmattal.

Zusätzliche Frühkurse der S-Bahn und Ausbau des Busangebotes
Auch im übrigen Kantonsgebiet gibt es zahlreiche qualitative Verbesserungen am Fahrplanangebot. So fahren auf diversen S-Bahn-Linien im Verbundgebiet zusätzliche Kurse am Morgen. Dadurch können Fahrgäste beispielsweise auch den Flughafen Zürich Kloten deutlich früher erreichen als bisher, was einem grossen Bedürfnis entspricht. Auch im Busnetz gibt es Veränderungen: In der Stadt Zürich wird das Gebiet Lengg mit seinen diversen Gesundheitseinrichtungen mit der neuen Buslinie 99 erschlossen und das Angebot auf der Linie 77 ausgebaut. In Kilchberg wird ebenfalls das Ortsbussystem erweitert.

Information: Online-Fahrplan, ZVV-App oder Fahrpläne zum Ausdrucken
Der ZVV empfiehlt den Fahrgästen, sich frühzeitig im Online-Fahrplan oder in der ZVV-App zu informieren, ob es bei ihren jeweiligen Verbindungen Änderungen gibt.  Die Fahrpläne aller Linien im ZVV stehen online unter www.zvv.ch/linienfahrplan zur Verfügung und können bei Bedarf selber ausgedruckt werden. Bei Fragen oder weiteren Anliegen steht der Kundenservice ZVV-Contact zur Verfügung, neu unter der Gratis-Telefonnummer 0800 988 988 (täglich von 6–22 Uhr) oder per E-Mail contact@zvv.ch.

Download
Medienmitteilung als PDF (127 KB)

Weitere Informationen