Check-in-Ticket: Einschränkungen

Das Check-in-Ticket ist eine neue Funktion der ZVV-Ticket-App. Es können daher noch vereinzelt Unregelmässigkeiten auftreten. Gewisse Einschränkungen sind allerdings bekannt. Bitte berücksichtigen diese bei der Nutzung der Check-in-Funktion.

ZVV-Tageskarte

Ab 2 Einzelfahrten in den gleichen Zonen wird eine Check-in-Tageskarte verrechnet. Diese ist auf einen Kalendertag beschränkt (gültig bis 05.00 Uhr des Folgetags) und deshalb 10% günstiger als die 24-Stunden-Karte des ZVV. Die 24-Stunden-Karte ist nicht als Check-in-Ticket erhältlich, da die Abrechnung von Check-in-Tickets auf Tagesbasis stattfindet. Die Preisübersicht finden Sie hier.

ZVV-9-Uhr-Tagespass

9-Uhr-Tagespässe werden nur für Verbindungen verrechnet, die gemäss Fahrplan um oder nach 09.00 Uhr starten. Für Fahrten, die gemäss Fahrplan vor 9 Uhr beginnen, aber aufgrund einer Verspätung erst nach 9 Uhr starten, wird folglich kein 9-Uhr-Tagespass verrechnet.

Spezialtarife

Einzelfahrten mit der Polybahn und der Fähre Horgen–Meilen werden zum normalen ZVV-Zonentarif verrechnet.

Klassenwechsel

Der Klassenwechsel wurde noch nicht umgesetzt. Der Kunde muss beim Check-in angeben, in welcher Klasse er reisen möchte. Bei der Abrechnung wird zudem nicht automatisch berücksichtigt, wenn in einem Verkehrsmittel (z.B. Tram oder Bus) gar keine 1. Klasse verfügbar ist.
Bitte beachten Sie auch Folgendes: Falls ein Fahrgast in einer Zone bereits in der 2. Klasse gereist ist, auscheckt und sich neu in der 1. Klasse eincheckt, wird ihm für diese und die folgenden Zonen ein Ticket der 1. Klasse verrechnet. Dies gilt auch für den Fall, dass ein Fahrgast ein Abo 2. Klasse hinterlegt hat: Auch dann wird ihm für die Fahrt kein Klassenwechsel, sondern ein ganzes Ticket der 1. Klasse verrechnet.

BonusPass

Der BonusPass ist noch nicht in der App hinterlegbar.

Einzelfahrt im ZVV dauert länger als 2 Stunden

In Ausnahmefällen ist ein reguläres Einzelbillett länger gültig als zwei Stunden. Dann nämlich, wenn die schnellstmögliche, nahtlose Reise von einem Start- zu einem Zielort innerhalb des ZVV länger als zwei Stunden dauert. Diese Ausnahmefälle kann die Check-in-Funktion nicht abbilden und verrechnet daher eine Tageskarte, obwohl es sich tarifarisch um eine Einzelfahrt handelt. In diesem Fall kann der Nutzer beim Kundendienst eine Rückerstattung beantragen.