Videoüberwachung

Festhalten, was passiert: Die meisten öffentlichen Verkehrsmittel im ZVV-Gebiet sind mit Videoüberwachung ausgestattet. Dies zur Sicherheit der Passagiere und des Fahrpersonals und als Unterstützung der Arbeit der Sicherheitsorganisation.

Videoüberwachung unterstützt die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alle mit Video überwachten Fahrzeuge und Haltestellen sind mit einem Videokamera-Kleber gekennzeichnet. Heute sind alle S-Bahnen und bereits ein Teil der Busse und Trams videoüberwacht.

Wird kein Vandalenakt oder eine andere Straftat entdeckt oder gemeldet, werden Videodaten laufend und automatisch gelöscht. Für den Fall einer Auswertung von Aufnahmen haben wir zusammen mit den Datenschutzbeauftragten die nötigen Vorkehrungen zum Schutz der Privatsphäre getroffen. Mehr Informationen zur Videoüberwachung erhalten Sie bei ZVV-Contact unter der Telefonnummer 0848 988 988.