Bus

Die Verkehrsunternehmen im ZVV haben mit wenigen Ausnahmen nur noch niederflurige Busse im Betrieb.

Nur auf folgenden Linien kommen noch hochflurige Fahrzeuge zum Einsatz:

  • 137
  • 871

Die Fahrzeuge auf der Linie 809 können nur Personen im Handrollstuhl befördern.

Auf allen anderen Linien profitieren sämtliche Fahrgäste vom bequemen Einstieg, insbesondere Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer, aber auch Fahrgäste mit Kinderwagen oder Gepäck. Alle Niederflurbusse sind entweder mit einer Klapprampe oder mit mobiler Faltrampe bei der zweitvordersten Türe ausgerüstet. Gehbehinderte Personen im Rollstuhl können an vielen Haltestellen mit Hilfe des Fahrpersonals ein- und aussteigen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Die Eignung der Bushaltestellen für Personen im Rollstuhl können Sie in der Funktion «Hindernisfreies Reisen» im ZVV-Online-Fahrplan und der ZVV-Fahrplan-App entnehmen.

Bitte beachten: Infolge Ausfall eines Fahrzeuges oder bei Betriebsstörungen können aus betrieblichen Gründen hochflurige Reservefahrzeuge zum Einsatz kommen.