Winterthur – Bauma – Rüti

Angebot

Im Tösstal werden eine Verlängerung der S-Bahn-Linie von Zürich via Stadelhofen sowie der ½-h-Takt bis Rüti umgesetzt.

Übersicht Angebot mit 4. Teilergänzungen

Übersicht Angebot mit 4. Teilergänzungen
Linie Strecke Änderungen gegenüber 2008 Realisation
S11 (Aarau/Dietikon – Zürich HB – Stadelhofen –)
Neue, integral verkehrende Linie, heute Zürich Hardbrücke – Winterthur nur in HVZ
Dez. 2018
Winterthur – Sennhof-Kyburg – Wila Neu als Ersatz für die S12, bis Sennhof-Kyburg (in HVZ bis Wila) statt bis Seen, ohne Halt in Rikon und Rämismühle-Zell
S26 Winterthur – Bauma
Neu im genauen ½-h-Takt
Dez. 2018
Bauma – Rüti Neu im ½-h-Takt statt stündlich
  • Eine Durchbindung in Winterthur Richtung Schaffhausen/Wil ist mit der S12 besser realisierbar als mit der S11. Die heutigen Äste der S12 nach Seuzach und Seen werden deshalb mit der S11 abgetauscht. Die Fahrlage der S11 erlaubt eine beschleunigte Verlängerung über Seen bis Wila.

Infrastrukturausbauten

Nr. Strecke/Ort Massnahme
1 Winterthur Seen Verlängerung Perron Gleis 2, Stellwerkanpassungen
2 Sennhof-Kyburg Ausbau zur Kreuzungsstation
3 Saland Ausbau zur Kreuzungsstation
4 Tann-Dürnten Ausbau zur Kreuzungsstation
  • Die Einführung des durchgehenden ½-h-Takts im Tösstal erfordert den Bau verschiedener Kreuzungsstationen mit niveaufreien Personenübergängen.