Pauschalfahrausweise des nationalen Verkehrs und Vergünstigungen

Hier finden Sie Informationen zur Gültigkeit von Pauschalfahrausweise des nationalen Verkehrs sowie Vergünstigungen im ZVV aus dem Verbundtarifes (Tarif 651.8).

Eine PDF-Version dieser Seite finden Sie hier (PDF, 193 KB).

6 Pauschalfahrausweise des nationalen Verkehrs und Vergünstigungen

6.0    Halbtax

6.00

Das Halbtax wird ausschliesslich auf der SwissPass-Karte ausgegeben (Ausnahmen: Halbtax-Abonnemente FVP und via SBB Businesstravel ausgegebene Halbtax-Abonnemente). Der Hinweis der Kennzeichnung (1/2 oder 1/2 Abo) entfällt.

          6.01

Das Halbtax wird auf allen Linien im Verbundtarifgebiet anerkannt. Es gibt Anspruch auf ermässigte Fahrpreise gemäss den Preistabellen Ziffer 4. Für Abonnemente und Zuschläge gemäss Ziffer 2.9 können keine ermässigten Fahrpreise beansprucht werden.  

6.2 

Das Halbtax wird auf allen Linien im Verbundtarifgebiet anerkannt. Es gibt Anspruch auf ermässigte Fahrpreise gemäss den Preistabellen Ziffer 4. Für Abonnemente können keine ermässigten Fahrpreise beansprucht werden.

6.1 Generalabonnement, Tageskarte zu Halbtax, Kinder-Tageskarte, Hunde-Tageskarte

        6.10 

Das Generalabonnement wird ausschliesslich auf der SwissPass-Karte ausgegeben (Ausnahmen: GA-FVP und via SBB Businesstravel ausgegebene GA). Der Hinweis der Kennzeichnung (GA, AG oder GA/AG) entfällt. Tageskarten zum Halbtax, Kinder-Tageskarten und Hunde-Tageskarten weisen den Geltungs­bereich der Generalabonne­mente auf. 

6.11

Generalabonnemente, Tageskarten zu Halbtax, Kinder-Tageskarten und Hunde-Tageskarten berechtigen zur Fahrt auf allen Linien, auf denen der Verbundtarif gilt. Zuschläge gemäss Ziffer 2.9 müssen separat gelöst werden. 

6.12

Generalabonnemente berechtigen zum Lösen von Klassenwechseln zum ermässigten Preis.

6.13

Die Kinder-Tageskarte berechtigt eine Begleitperson über 16 Jahre, die im Besitze eines gültigen Fahrausweises ist, zur Mitnahme eines Kindes von 6 bis 16 Jahren. Die Kinder-Tageskarte weist ein Entwertungsfeld auf und ist am Entwertungstag gültig. Die Begleitperson kann bis 4 Kinder von 6 bis 16 Jahren mitnehmen, von denen jedes eine Kinder-Tageskarte benötigt.

6.14 

Die Hunde-Tageskarte gilt für Hunde. Die Begleitperson muss im Besitz eines gültigen Fahrausweises sein. Die Hunde-Tageskarte weist ein Entwertungsfeld auf und ist am Entwertungstag gültig.

6.2    Übrige Pauschalfahrausweise

6.20  Allgemeines

6.200 Die übrigen Pauschalfahrausweise gelten im Verbundtarifgebiet auf den Strecken der Verkehrsunternehmen, welche diese Fahrausweise anerkennen. Eine Übersicht vermitteln die Ziffern 6.21 und 6.22.

           6.201 

Pauschalfahrausweise mit dem Vermerk «via GA-Bereich» gelten auf allen Linien im Verbundtarifgebiet, soweit auf dem Fahrausweis keine Einschränkungen vermerkt sind. Zuschläge gemäss Ziffer 2.9 sind separat zu lösen. 

6.21 In der Schweiz ausgegebene Pauschalfahrausweise

6.210 Gleis 7

Gleis 7 ist persönlich und berechtigt zu beliebigen Fahrten ab 19:00 Uhr bis 05:00 Uhr des Folgetages in der 2. Klasse. Die Karte kann von Jugendlichen bis 25 Jahre erworben werden, sofern sie ein Halbtax besitzen. Sie ist auch als Kombination mit einem Halbtax erhältlich. Gleis 7 berechtigt im Verbundtarifgebiet zu Fahrten nur auf den Linien der SBB, Thurbo und SOB.

6.211 Airport-Ticket und RIT Schweiz Produkte wurden 2007 aufgehoben.

6.212 Tages-Streckenkarte für Firmen Produkt wurde 2007 aufgehoben.

6.213 Tages-Streckenkarte für Bund/Post/Swisscom Produkte wurden 2007 aufgehoben.

6.214 Geltungsbereiche der in der Schweiz ausgegebenen Pauschalfahrausweise:

Gültigkeit Gleis 7 (Ziffer 6.210) nach Verkehrsunternehmen

Gültigkeit Gleis 7 (Ziffer 6.210) nach Verkehrsunternehmen

 

Marktverantwortliche Unternehmen

Postauto

PostAuto Schweiz AG

 

SBB  

Schweizerische Bundesbahnen

freie Fahrt

SZU  

Sihltal Zürich Uetliberg Bahn

 
 

- SZU Auto (Zimmerberg)

 

 

- Luftseilbahn Adliswil – Felsenegg

 

VBG 

Verkehrsbetriebe Glattal

 

VBZ 

Verkehrsbetriebe Zürich

 

 

- Dolderbahn

 

 

- Polybahn

 

VZO  

Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland inkl. Stadtbus Rapperswil-Jona

 

SBW 

Stadtbus Winterthur

 

ZSG     

Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft

 

 

Übrige Verkehrsunternehmen im Verbundgebiet 

ABF 

Autobusbetrieb Freienbach

 

BDWM 

Bremgarten-Dietikon-Bahn

 

BRER  Busbetrieb Rapperswil-Eschenbach-Rüti (ohne Stadtbus Rapperswil-Jona)

freie Fahrt

BWS 

Bus Richterswil-Wollerau-Samstagern

 

FB 

Forchbahn

 

FHM 

Zürichsee-Fähre Horgen – Meilen

 

SGG 

Greifensee-Schifffahrt

 

SOB 

Schweizerische Südostbahn

freie Fahrt

Thurbo 

Thurbo AG

freie Fahrt

        6.22 Im Ausland ausgegebene Pauschalfahrausweise

Alle Pauschalfahrausweise sind persönlich. Bei Kontrollen ist auf Verlangen Pass oder Identitätskarte vorzuweisen. Der genaue Geltungsbereich ist der Ziffer 6.225 zu entnehmen. Zuschläge gemäss Ziffer 2.9 sind separat zu lösen. Für die vollständigen Ausgabe- und Nutzungsbestimmungen ist der Tarif 673 zu konsultieren. 

6.220 Swiss Travel Pass STP / Swiss Travel Pass Flex STPF

Den Swiss Travel Pass STP gibt es mit einer Gültigkeit von 3, 4, 8 und 15 aufeinanderfolgenden Reisetagen.Den Swiss Travel Pass Flex STPF gibt es mit einer Gültigkeit von 3, 4, 8 und 15 frei wählbaren Reisetagen innerhalb 1 Monats. 

6.221 Swiss Half Fare Card SHFC

Halbtax-Abo für 1 Monat. Wird auf allen Linien im Verbundtarifgebiet als Halbtax-Abo anerkannt. 

6.222 Swiss Transfer Ticket STT

Berechtigt am Tag der Entwertung zur Fahrt von der Grenze oder vom Schweizer Flughafen zum Zielort und mit der zweiten Entwertung innerhalb eines Monats zurück. Freie Fahrt auf überregionalen und regionalen Strecken, nicht gültig auf städtischen Verkehrsbetrieben und Ortsnetzen. 

6.223       Passangebote Eurail und Eurail 2-Länder-Pass

Ausgabe- und Nutzungsbestimmungen sind dem Tarif 710.9, resp. dem InfoPortal der SBB zu entnehmen. 

Die Passangebote Eurail und Eurail 2-Länder-Pässe (Switzerland) berechtigen im ZVV zur freien Fahrt auf den Strecken der SBB, Thurbo, BDWM, FB und SOB sowie zum Kauf ermässigter Einzelfahrausweise für ZSG (mit separatem Schiffszuschlag gemäss Ziffer 2.91).

6.224 InterRail Global Pass / InterRail One Country Pass

Ausgabe- und Nutzungsbestimmungen sind dem Tarif 710.9, resp. dem InfoPortal der SBB zu entnehmen. 

Ein im Ausland ausgegebener InterRail Global Pass / One Country Pass berechtigt im ZVV zur freien Fahrt auf Strecken der SBB, Thurbo, BDWM, FB und SOB sowie zum Kauf ermässigter Einzelfahrausweise für ZSG (mit separatem Schiffszuschlag gemäss Ziffer 2.91). 

6.225 Geltungsbereiche der im Ausland ausgegebenen Pauschalfahrausweise

Verkehrsunternehmen STP / STPF STT EuRail / 2-Länder-Pass InterRail Global- / One Country Pass, im Ausland ausgegeben 
   

Ziff. 6.220

Ziff. 6.222

Ziff. 6.223

Ziff. 6.224

PostAuto  

PostAuto Schweiz AG

freie Fahrt

freie Fahrt

 

 

SBB 

Schweiz. Bundesbahnen

freie Fahrt freie Fahrt freie Fahrt freie Fahrt
FB 

Forchbahn

freie Fahrt

freie Fahrt

freie Fahrt

freie Fahrt

SZU 

Sihltal Zürich Uetliberg

freie Fahrt

freie Fahrt

 

 

 

- SZU Auto (Zimmerberg)

freie Fahrt

freie Fahrt

 

 

 

- LAF (Adliswil - Felsenegg)

freie Fahrt

freie Fahrt

 

 

VBG   

Verkehrsbetriebe Glattal

freie Fahrt

freie Fahrt

 

 

VBZ 

Verkehrsbetriebe Zürich

freie Fahrt

 

 

 

 

- Dolderbahn

freie Fahrt

 

 

 

 

- Polybahn

freie Fahrt

 

 

 

VZO 

Zürichsee und Oberland

freie Fahrt

freie Fahrt

 

 

SBW 

Stadtbus Winterthur

freie Fahrt

 

 

 

ZSG 

Zürichsee-Schifffahrt

freie Fahrt mit separatem Schiffs­zuschlag  freie Fahrt mit separatem Schiffs­zuschlag 

ermässigter Preis mit separatem Schiffs­zuschlag

ermässigter Preis, der Schiffs­zuschlag ist separat zu lösen

ABF 

Autobus Freienbach

 

 

 

 

BDWM 

Bremgarten–Dietikon

freie Fahrt

freie Fahrt

freie Fahrt

freie Fahrt

BRER  Busbetrieb Rapperswil-Eschenbach-Rüti

 

 

 

 
BWS 

Richterswil–Samstagern

freie Fahrt

freie Fahrt

 

 

FHM 

Fähre Horgen – Meilen

 

 

 

 

SGG 

Greifensee-Schifffahrt

 

 

 

 

SOB 

Schweiz. Südostbahn

freie Fahrt

freie Fahrt

freie Fahrt

freie Fahrt

Thurbo 

Thurbo AG

freie Fahrt

freie Fahrt

freie Fahrt

freie Fahrt

6.3 Kinder, Junioren

6.30

Begleitete Kinder bis zum vollendeten 6. Altersjahr werden gratis befördert. Unbegleitete Kinder bezahlen den ermässigten Fahrpreis oder benützen ein Monats- oder Jahresabonnement Junior.

6.31

Kinder von 6 bis 16 Jahren bezahlen den ermässigten Fahrpreis. Sie können einen Fahraus­weis zum ermässigten Preis bis am Vortag ihres 16. Geburtstages kaufen und benützen. Ein Fahrausweis, dessen Gültigkeit am Vortag des 16. Geburtstages beginnt, kann bis zum Ablauf der Gültigkeit benützt werden.

Fahrvergünstigung für Kinder siehe Ziffer 6.4. 

6.32

Eine Begleitperson kann bis maximal 8 Kinder unter 6 Jahren unentgeltlich mitnehmen. Die Begleitperson benötigt einen gültigen Fahrausweis. Reist eine Begleitperson mit mehr als 8 Kindern unter 6 Jahren, sind für die überzähligen Kinder Billette zum halben Preis bzw. der allenfalls vorgesehene Mindestfahrpreis zu bezahlen. Als Begleiter von nicht 6 Jahre alten Kindern gelten Personen, denen die Obhut über diese anvertraut werden kann. Wird die Begleitfunktion Kindern übertragen, müssen diese urteilsfähig und mindestens 12 Jahre für max. 4 Kinder und mindestens 16 Jahre für max. 8 Kinder alt sein.

6.33

Jugendliche ab 16 Jahren bezahlen für Einzelbillette und Tageskarten den vollen Preis.

6.34

Jugendliche ab 16 Jahren bezahlen für Mehrfahrtenkarten und Tageswahlkarten den vollen Preis. Am Vortag entwertete Felder von ermässigten Tageswahlkarten berechtigen im Rahmen ihrer Gültigkeitsdauer auch am 16. Geburtstag zur Benüt­zung. 

6.35

Jugendliche können persönliche Monats- und Jahresabonnemente Junior bis am Vortag ihres 25. Geburtstages kaufen und bis zu deren Ablauf benützen. Die Gültigkeitsdauer muss spätestens am Vortag des 25. Geburtstags beginnen.

6.4 Fahrvergünstigung für Kinder gemäss Tarif 600.3

6.40 Allgemeines

6.400 Die Fahrvergünstigung für Kinder der Schweizerischen Transportunternehmen gemäss Tarif 600.3 gilt für alle Verbundfahrausweise.

6.41 Junior-Karte

6.410 Die Fahrvergünstigung besteht darin, dass Kinder ab vollendetem 6. bis vollendetem 16. Altersjahr gratis mitfahren, sofern sie im Besitz der Junior-Karte sind und diese vorweisen können und sofern mindestens ein Elternteil mitreist. Die mitreisenden Eltern müssen für sich selbst gültige Fahrausweise besitzen. Jugendliche über 16 Jahre haben keinen Anspruch auf Familienvergünstigung.

6.411 Junior-Karten sind bei den Verkaufsstellen erhältlich und vom Tag der Ausstellung an ein Jahr gültig, jedoch längstens bis einen Tag vor dem 16. Geburtstag. Kauft eine Familie gleichzeitig mehr als zwei Junior-Karten für ihre eigenen Kinder, sind nur zwei Junior-Karten zu bezahlen. Die Ausgabebestimmungen sind im Tarif 600.3 nachzuschlagen. 

6.412 Mit der im Ausland ausgegebenen Familienkarte zu «Swiss Travel System» fahren die aufgeführten Kinder bis 16 Jahre gratis mit.

6.42 Kinder-Mitfahrkarte

6.420 Die Kinder-Mitfahrkarte ermöglicht allen Begleitpersonen ab 16 Jahren (Grosseltern, Urgrosseltern, Gotte/Götti, Nachbarin/Nachbar, Tante/Onkel, Freunde/Bekannte, Tages­mütter, Nannys, sozial engagierte Personen etc.) mit einem bestimmten Kind eine Fahrver­günstigung für gemeinsame Fahrten. Ein Kind von 6–16 Jahren, das eine gültige Kinder-Mitfahrkarte besitzt, reist mit der auf der Karte eingetragenen Begleitperson gratis mit. Pro Begleitperson können max. 4 Kinder mit je einer Kinder-Mitfahrkarte mitgenommen werden. Die Begleitperson benö­ti­gt für sich einen gültigen Fahrausweis. 

6.421 Die Kinder-Mitfahrkarte ist bei den Verkaufsstellen erhältlich und vom Tag der Ausstellung an ein Jahr gültig, jedoch längstens bis einen Tag vor dem 16. Geburtstag. Die Ausgabe-bestimmungen sind im Tarif 600.3 nachzuschlagen. 

            6.43 Enkel-Karte (Verkauf bis 10.12.2016) 

6.430 Die Enkel-Karte gewährt Grosseltern die gleiche Vergünstigung wie den Eltern mit der Junior-Karte. Ein Enkelkind von 6 – 16 Jahren, das eine gültige Enkel-Karte besitzt, reist mit dem Grossvater oder der Grossmutter oder beiden gratis mit. Die Grosseltern benötigen für sich einen gültigen Fahrausweis. 

6.431 Der Verkauf dieses Fahrausweises wurde per 11.12.2016 eingestellt. Enkel-Karten, die bis und mit 10.12.2016 gekauft wurden, behalten ihre Gültigkeit. Sie sind vom Tag der Aus-stellung an ein Jahr gültig, jedoch längstens bis einen Tag vor dem 16. Geburtstag. Die Ausgabebestimmungen sind im Tarif 600.3 nachzuschlagen. 

6.5 Angehörige der Schweizer Armee, Zivilschutz, Zivildienst, Polizei im Einsatz

6.50 Angehörige der Schweizer Armee

6.500 Angehörige der Schweizer Armee sind im Besitz eines Marschbefehls. Der Marschbefehl berechtigt zusammen mit der getragenen Uniform während der aufgedruckten Gültigkeit zu unbeschränkten Fahrten auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln der Schweiz und damit auf allen Linien im Verbundtarifgebiet.

6.501 Bei Fahrt in Zivil wird der Marschbefehl als Fahrausweis nur anerkannt, wenn er einen entsprechenden Vermerk trägt. Bei Verlust des Marschbefehls kann an dessen Stelle ein entsprechend beglaubigter «Urlaubspass» während längstens vier Tagen benützt werden.

6.502 Sind Angehörige der Armee in Uniform nicht im Besitz des Marschbefehls, ist der Fahrpreis für Erwachsene zu bezahlen.

6.503 Zu ausserdienstlichen Anlässen, militärischen Vorkursen usw. wird die Ausweiskarte für eine Fahrt in Zivil oder für mehrere Fahrten in Zivil abgegeben. Sie berechtigt zum Lösen von Einzelbilletten, Tageskarten, 9-Uhr-Tagespässen und Gruppenkarten zum ermässigten Preis. Die Ausweiskarte ist bei Fahrausweiskontrollen zusammen mit dem Ticket vorzuweisen.

6.51 Zivilschutz

6.510 Das Aufgebot zum Instruktionsdienst im Zivilschutz gilt, sofern ein entsprechender Vermerk aufgedruckt ist, als Fahrausweis für alle öffentlichen Verkehrsunternehmen zwischen Wohnort und Einrückungsort im Kanton Zürich über den gebräuchlichen Weg, gültig vom Einrückungstag bis zum Entlassungstag.

6.511 Für Zivilschutzkurse ausserhalb des Kantons Zürich wird ein Ausweis für Fahrten zum halben Preis in Zivil sowie ein Gutschein zum Bezug der darauf vermerkten Fahrausweise abgegeben. Damit sind Fahrausweise des nationalen Verkehrs zu lösen. Für alle übrigen Fahrten ist der Fahrpreis für Erwachsene zu bezahlen.

6.52 Zivildienstpflichtige Personen

6.520 Zivildienstpflichtige Personen besitzen den Zivildienstausweis. Dieser dient nicht als Fahrausweis, sondern als Legitimation für die Benutzung des Zivildienst-Angebots von Einsatzbeginn bis Einsatzende gemäss Einsatzkarte.

6.521 Für Fahrten zum Einsatz und zurück dient ein Spezialbillett 2. Klasse. Das Spezialbillett ist persönlich und trägt die Ausweisnummer. Es berechtigt innerhalb der Einsatzdauer am Entwertungstag zur Fahrt zum Einsatz und am gleichen Tag mit der zweiten Entwertung zurück zum Wohnort.

6.522 Das Spezialbillett berechtigt zum Lösen von Klassenwechseln zum ermässigten Preis.

6.523 Für weitere Fahrten berechtigt der Zivildienstausweis innerhalb der auf der Einsatzkarte aufgeführten Gültigkeitsdauer zum unbeschränkten Bezug von Einzelbilletten, Tageskarten, 9-Uhr-Tagespässen und Gruppenkarten zum ermässigten Preis. Diese Fahrausweise hat der Zivildienstleistende selbst zu bezahlen.

6.53 Polizeibeamte im dienstlichen Einsatz

6.530 Angebot

Polizeibeamte und Polizeibeamtinnen (nachstehend Beamte genannt) von Kantons-, Stadtoder Gemeindepolizeikorps sowie Angehörige in- und ausländischer Grenzpolizeikorps werden bei dienstlichen Einsätzen ohne Fahrausweis befördert. Die Reise ohne Fahrausweis ist in 1. Klasse und 2. Klasse erlaubt. Die Fahrausweisregelung für Beamte gilt sinngemäss auch für mitgeführte Polizeihunde und Polizeifahrräder. Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Regelung ist die Interventionsfähigkeit (Anhaltungen, vorläufige Festnahmen, Identitätsüberprüfungen) der Beamten. Die Beamten können zu Hilfeleistungen beigezogen werden.

6.531 Berechtigte

Beamte werden bei dienstlichen Fahrten wie folgt auf Strecken des GA-Bereichs gemäss T654 (und damit im ganzen ZVV-Verbundgebiet) ohne Fahrausweis befördert:

  • Beamte in Uniform
    Wenn einzelne oder mehrere Beamte geplante oder ungeplante dienstliche Fahrten unternehmen (Einsätze in Zügen, Überwachung von Personen).
  • Beamte in Zivilkleidung
    Wenn einzelne bis vier Beamte ungeplante dienstliche Fahrten unternehmen (Einsätze in Zügen, Observationen, Überwachung von Personen).

Bei allen übrigen Fahrten von einzelnen oder mehreren Beamten (z.B. für Dienstreisen zur Teilnahme an Rapporten, Tagungen, Weiterbildungen, sowie für Reisen Wohnort –Dienstort) sind gültige Fahrausweise erforderlich.

6.532 Kontrolle und Unregelmässigkeiten

Details zur Kontrolle sowie Unregelmässigkeiten sind in der Richtlinie/Ziffer 7 geregelt.

6.6 Reisende mit einer Behinderung

6.60

In der Schweiz wohnhafte Reisende mit einer Behinderung, die gemäss ärztlichem Attest bei Reisen auf eine Begleitperson und/oder einen Führhund angewiesen sind, können die Fahrvergünstigung für Reisende mit einer Behinderung beanspruchen.

6.61

Die Fahrvergünstigung kann nur mit einer Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung beansprucht werden. Für eine Reise in der 1. oder 2. Klasse ist der oder die Bezugsberechtigte ermächtigt, eine Begleitperson und/oder einen Führhund unentgeltlich mitzunehmen. Entweder die oder der Reisende mit einer Behinderung oder die Begleitperson muss im Besitz eines gültigen Fahrausweises sein.

6.62

Die Reise ist gemeinsam auszuführen. Die Begleitperson hat der oder dem Reisenden mit einer Behinderung behilflich zu sein und insbesondere beim Ein- und Aussteigen beizustehen.

6.63

Fahrvergünstigungen für Kinder gemäss Tarif 600.3 können gleichzeitig mit der Fahrvergünstigung für Reisende mit einer Behinderung benützt werden. Erforderlich ist jedoch mindestens ein Fahrausweis (keine Gratisfahrt aller Teilnehmer). 

6.64

Die Fahrvergünstigung für Reisende mit einer Behinderung wird auch bei Gruppenfahrten gemäss Ziffer 3.7 gewährt.

6.65

Für die Ausgabe und die Erneuerung der Ausweiskarte sind im Kanton Zürich die Statthalterämter zuständig. Sie vermitteln auf Anfrage das besondere „Ärztliches Attest für Reisende mit einer Behinderung“ (Form SBB 82.61d). Reisende mit einer Behinderung reichen das ausgefüllte Ärztliche Attest und ein Foto dem Statthalter­amt ein, welches den während jeweils vier Jahren (2013 – 2016 resp. 2017 – 2021) gültigen Ausweis (Form 82.62dfi, violett resp. hellgrün) ausstellt. Nach Ablauf kann eine Erneuerung beantragt werden. 

6.66

Die von den Nahverkehrsbetrieben des Verbandes öffentlicher Verkehr (VöV) ausgegebene „Ausweiskarte für Blinde und Sehbehinderte“ wird im Verbundtarifgebiet im Rahmen ihrer Gültigkeit auf den Stadtnetzen der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ), des Stadtbus Winterthur sowie auf der Dolderbahn anerkannt. Auf der von VBZ und VBG betriebenen Linie 10 der Glattalbahn gilt diese VöV-Karte von Zürich Löwenplatz/HB bis zum letzten Halt auf Stadtgebiet (Zone 110), der Haltestelle Glattpark. Auf der Linie 12 (Stettbach – Flughafen) wird die Ausweiskarte zwischen Glattpark und Auzelg anerkannt.

6.67 Telefonische Billettbestellung für Reisende mit Handicap

Besitzer einer Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung (siehe 6.65) können eine telefonische Billettbestellung über die Telefonnummer 0800 181 181 vornehmen. Die DV-Bestimmungen des T600.4 Kapitel 9 „Telefonische Billettbestellung für Reisende mit Handicap“ gelten sinngemäss für folgende ZVV-Fahrausweise:

  • Einzelbillette / Tageskarten
  • Anschlussbillette (Kurzzeit und 24 Stunden)
  • Klassenwechsel (Kurzzeit und 24 Stunden)

6.7 Tiere

6.70

Kleine Hunde, Katzen und ähnliche zahme Kleintiere dürfen in Taschen, Körben oder andern geeigneten Behältern als Handgepäck gratis mitgeführt werden.

6.71

In allen übrigen Fällen ist für Tiere der ermässigte Fahrpreis 2. Klasse oder ein NetzPass für Hunde (siehe 2.22 und 2.32) zu lösen.

6.72

Nutzhunde werden in 1. und 2. Klasse gratis befördert. Als Nutzhunde gelten:

  • Blindenführhunde in Ausbildung
  • Lawinensuchhunde
  • Assistenzhunde für motorischbehinderte Menschen.

Die Gratisfahrt wird aufgrund einer auf den Namen des Hundes lautenden Ausweiskarte gewährt. Die Begleitperson eines Nutzhundes muss einen gültigen Fahrausweis besitzen. Ausweiskarte und Fahrausweise sind bei der Kontrolle zusammen vorzuweisen.

6.8 Fahrvergünstigungen des Personals (FVP)

6.80

Für die der Vereinbarung zwischen SBB und VöV angeschlossenen Verkehrsunternehmen sind deren Bestimmungen verbindlich. Von den der Vereinbarung nicht angeschlossenen Verkehrsunternehmen sind diese Bestimmungen auf den im Verbundtarifgebiet gelegenen Linien anzuerkennen. Eine Übersicht der Geltungsbereiche vermittelt die Ziffer 6.86.

6.81 Halbtax FVP (HA-FVP)

Das HA-FVP gibt Anspruch auf den ermässigten Fahrpreis wie ein Halbtax. Darüber hinauskönnen folgende Vergünstigungen beansprucht werden:

  • Tageskarten FVP und Multitageskarten FVP
  • Tagesklassenwechsel FVP und Tagesklassenwechsel FVP im Multipack
  • Die Familienvergünstigung kann im Rahmen der Ziffer 6.41 ohne Junior-Karte beansprucht werden. Als Nachweis dienen die FVP-Ausweise, die innerhalb der Familie die gleiche Kennzahl haben.

6.82 Generalabonnemente FVP (GA-FVP), Tageskarten FVP (Tk-FVP) und Multitageskarten FVP (Multi-Tk-FVP)

Freie Fahrt auf allen Linien, auf denen der Verbundtarif gilt bzw. angewendet wird, Zuschläge gemäss Ziffer 2.9 sind separat zu lösen. Zu GA-FVP 2. Klasse können Tk-FVP 1. Klasse gelöst werden. 

6.83 Mehrfahrten- und Tageswahlkarten zum halben ermässigten Preis (mit Aufdruck FVP)

Gültig auf allen Linien der gelösten Tarifzonen. Der Verkauf dieser Fahrausweise wurde per 1.4.07 eingestellt, sie bleiben aber zur Benützung gültig.

6.84 Internationale Ermässigungskarte FIP

Internationale Ermässigungskarte FIP
Angestellte von europäischen Eisenbahngesellschaften und deren Angehörige sind im Besitz der Internationalen Ermässigungskarte FIP. Diese berechtigt zum Bezug von ermässigten Billetten auf den Linien der SBB, Thurbo, BDWM, FB, SOB, SZU und ZSG (Zuschläge gemäss Ziffer 2.9 sind separat zu lösen, für diese wird keine Ermässigung gewährt).

6.85

In Begleitung des Inhabers oder der Inhaberin eines FVP-Ausweises können für Hunde folgende Fahrausweise verwendet werden:

  • Tk-FVP 2. Klasse
  • Multi-Tk-FVP 2. Klasse

Im Übrigen können für Hunde das GA Hund und Billette zum reduzierten Preis 2. Klasse gelöst werden.

6.86 Übersicht der Fahrvergünstigungen des Personals (FVP)

 

Verkehrsunternehmen

HA-FVP

GA-FVP, Tk-FVP

Multi-Tk-FVP

FIP

Ziffer 6.81

Ziffer
6.82

Ziffer 6.84

 

Marktverantwortliche Unternehmen

PostAuto

Die schweiz. Post

erm. Preis

freie Fahrt

 

SBB

Schweizerische Bundesbahnen

erm. Preis

freie Fahrt

erm. Preis

SZU

Sihltal Zürich Uetliberg

erm. Preis

freie Fahrt

erm. Preis

 

- SZU Auto (Zimmerberg) 

erm. Preis

freie Fahrt

 

 

- LAF Adliswil – Felsenegg 

erm. Preis

freie Fahrt

 

VBG

Verkehrsbetriebe Glattal

erm. Preis

freie Fahrt

 

VBZ

Verkehrsbetriebe Zürich

erm. Preis

freie Fahrt

 

 

- Dolderbahn 

erm. Preis

freie Fahrt

 

 

- Polybahn 

erm. Preis

freie Fahrt

 

VZO

Zürichsee und Oberland

erm. Preis

freie Fahrt

 

SBW

Stadtbus Winterthur

erm. Preis

freie Fahrt

 

ZSG

Zürichsee-Schifffahrt

erm. Preis, der Schiffs­zuschlag ist separat zu lösen (keine Ermässi­gung) freie Fahrt mit separatem Schiffszuschlag erm. Preis, der Schiffs­zuschlag ist separat zu lösen (keine Ermässi­gung)

 

Übrige Verkehrsunternehmen im Verbundtarifgebiet

ABF

Autobus Freienbach

erm. Preis

freie Fahrt

 

BDWM

Bremgarten–Dietikon

erm. Preis

freie Fahrt

erm. Preis

BRER

Busbetrieb Rapperswil-Eschenbach-Rüti

erm. Preis

freie Fahrt

 

BWS

Richterswil–Samstagern

erm. Preis

freie Fahrt

 

FB

Forchbahn

erm. Preis

freie Fahrt

erm. Preis

FHM

Fähre Horgen – Meilen

erm. Preis

freie Fahrt

 

SGG

Greifensee-Schifffahrt

erm. Preis

freie Fahrt

 

SOB

Schweiz. Südostbahn

erm. Preis

freie Fahrt

erm. Preis

Thurbo

Thurbo AG

erm. Preis

freie Fahrt

erm. Preis