Bus

Die Verkehrsunternehmen im ZVV haben mit wenigen Ausnahmen nur noch absenkbare Busse im Betrieb.

Auch bei absenkbaren Bussen verbleibt eine Stufe beim Einstieg. Wenn die Haltestelle kein Trottoir hat oder dieses zu schmal ist, können Personen im Rollstuhl auch mit Klapprampe nicht ein- oder aussteigen.  

Reiseplanung

Am einfachsten planen Sie Ihre Reise mit dem ZVV-Online-Fahrplan oder der ZVV-Fahrplan-App. Die Verbindungsabfrage lässt sich auf stufenfreie Verbindungen einschränken. Zudem können die Umsteigezeiten verlängert werden. Mehr über diese Funktionen finden Sie hier

Ausnahmen

Auf den Linien 137 und 871 fahren Busse, die nicht geeignet sind für Personen im Rollstuhl. Die Fahrzeuge der Linie 809 können nur Handrollstühle befördern.

Einstieg

Gehbehinderte Personen steigen am besten vorne ein. So kann der Fahrer Sie besser sehen, die Türe länger offen lassen oder Ihnen gegebenenfalls helfen.

Rampe

An der zweiten Türe von vorne können Rampen für Rollstühle ausgeklappt werden. Dort befinden sich auch die Rollstuhlplätze. Das Fahrpersonal hilft beim Ein- oder Aussteigen.

Rollstuhltaste

Drücken Sie die blaue Rollstuhltaste, wenn Sie mehr Zeit oder Hilfe zum Ein- oder Aussteigen benötigen.